NR-Präsidentin Prammer: Umgang mit Medien lernen Int. Seminar im Palais Epstein zur Zukunft des Qualitätsjournalismus

Wien (PK) - Hat Qualitätsjournalismus eine Überlebenschance? Mit dieser Frage setzte sich am Donnerstag ein ganztägiges Medienseminar im Palais Epstein auseinander. In- und ausländische Referenten erörterten auf Einladung von "Reporter ohne Grenzen" Situation und Zukunftschancen von Printmedien angesichts weltweiter Wirtschaftskrise und Internet.

Eröffnet wurde die Tagung von Nationalratspräsidentin Barbara Prammer, die die besondere Beziehung zwischen Parlamentarismus und Journalismus hervorhob. Beide verbinde die gemeinsame Funktion der Kontrolle. Insofern sei die Frage, ob Qualitätsmedien eine Zukunft haben, auch für die weitere Entwicklung der Demokratie wichtig.

Prammer verwies in diesem Zusammenhang auf die im Palais Epstein eingerichtete "Demokratiewerkstatt", die bereits rund 12.000 Schülerinnen und Schüler besucht haben. In vier verschiedenen Workshops bekommen sie grundlegende Information über Demokratie und Parlamentarismus sowie auch Rüstzeug zur differenzierten Beurteilung von Medieninhalten.

Prammer führte weiter aus, dass dank der neuen Medien der Zugang zu Information heute für viele Menschen schneller, einfacher und kostengünstiger möglich sei als früher. Zugleich stelle sich jedoch die Frage, wie der Transport extremistischer Inhalte und die Verhetzung via Internet verhindert werden könnten. Auch drohe die Ausbreitung einer neuen Art von Populismus. Während bei Printmedien die Kontrolle funktioniere, sei diese beim Internet noch nicht gewährleistet. Daraus ergebe sich auch eine Wettbewerbsverzerrung, sagte Prammer.

In diesem Spannungsfeld bewegten sich in der Folge die Diskussionen über die Zukunft einer Medienlandschaft im Umbruch. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0003