Vor-Kernzone nach Niederösterreich erweitern!

AUGE/UG-Niederösterreich unterstützt Forderung der Wiener Grünen nach Ausweitung der VOR-Kernzone nach Niederösterreich

Wien (OTS) - Die AUGE/UG-NÖ schließen sich der Forderung der Wiener Grünen, nach Ausweitung der VOR-Kernzone ins niederösterreichische Wiener Umland an, und legen der niederösterreichischen Landesregierung nahe, diesbezüglich konstruktive Gespräche der Finanzierung betreffend mit der Stadt Wien aufzunehmen.
So würden rund 100.000 PendlerInnen finanziell entlastet, die Verkehrsmisere wirksam bekämpft, und die Schadstoffemission nachhaltig reduziert werden.

AUGE/UG Spitzenkandidat Stefan Taibl bei der AK-Wahl in Niederösterreich 2009: "Als Alternative, Unabhängige und Grüne fordern wir die niederösterreichische Landesregierung auf, die Interessen der Niederösterreichischen ArbeitnehmerInnen hinter die Parteiinteressen anzustellen. Gerade in Zeiten der Krise sollte ein Umdenken hin zu alternativen Vorschlägen auf allen politischen Ebenen auf fruchtbaren Boden fallen."

Die Alternativen und Grünen GewerkschafterInnen treten in allen weiteren Bundesländern wie auch bei den Wahlen zuvor bei der AK-Wahl 2009 in Niederösterreich an. Die AUGE/UG ist Teil der Unabhängigen Gewerkschaften, bundesweit die drittstärkste Kraft im ÖGB.

Rückfragen & Kontakt:

Alternative und Grüne GewerkschafterInnen/Unabhängige GewerkschafterInnen Niederösterreichs
Martin Just
Presse- und Öffentlichkeitsarbeiter AUGE/UG-NÖ
+43-664-831 75 28
auge.noe@auge.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGG0001