Lunacek zu Klaus-Rede: "Verächtlich und destruktiv gegenüber Europa"

Verdrehte und manipulierte Wahrnehmung der europäischen Wirklichkeit

Wien (OTS) - "Der Auftritt von Vaclav Klaus war als Provokation gedacht und als verächtliche und destruktive Provokation ausgeführt", erklärte die Europasprecherin der Grünen, Ulrike Lunacek zur Rede des tschechischen Präsidenten vor dem Europäischen Parlament. "Das ist bedauerlich angesichts der Tatsache, dass das tschechische Parlament eben mit großer Mehrheit dem Vertrag von Lissabon zugestimmt hat und die tschechische Regierung sich bemüht, einen ernsthaften Beitrag in einer schwierigen Zeit für die EU zu leisten." Klaus habe, so Lunacek, eine völlig verdrehte und manipulierte Wahrnehmung der europäischen Wirklichkeit von sich gegeben. Er zeigte ein völliges Unverständnis für die historische Entwicklung Europas. Wer allen Ernstes die Entscheidungsprozesse in der Europäischen Union mit denen in der Sowjetunion vergleicht, habe wohl jeden Bezug zur Realität verloren.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0005