SPÖ Seiser: Orange Vertuschungsversuche in Causa Umfahrung Bad St. Leonhard

BZÖ ohne Begründung gegen Erweiterung der Tagesordnung

Klagenfurt (SP-KTN) - Über die unbegründete Ablehnung des BZÖ bezüglich einer Erweiterung der Tagesordnung im heutigen Kontrollausschuss zeigte sich SPÖ Klubobmann LAbg. Herwig Seiser empört. "Somit konnte der Antrag der SPÖ auf ergänzende Prüfungen der sich zu einer finanziellen und verkehrstechnischen Katastrophe ausweitenden Umfahrung Bad St. Leonhard nicht behandelt werden", so Seiser, der feststellt, dass es sich hierbei nur um parteipolitisches Kalkül handeln kann. Die Vertuschungsversuche des Verkehrsreferenten in dieser Causa würden zeigen, dass bei diesem Megaprojekt einiges im Argen liege, so der SPÖ Klubchef, der erneut an die enorme Kostenüberschreitung von rund 25 Millionen Euro erinnert.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der SPÖ-Kärnten
10.-Oktober-Straße 28, 9020 Klagenfurt
Mobil: +43(0)664-830 45 55
Fax: +43(0)463-54 570

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002