Foto - Ausstellung: "Hotel Jugoslavija" von Arno Gisinger

Die literarische und mediale Wahrnehmung der Balkankonflikte

Wien (OTS) - Die Ausstellung Hotel Jugoslavija, die erstmals in
der Hauptbücherei gezeigt wird, begibt sich auf eine Suche nach den Spuren, die der Bürgerkrieg in Ex-Jugoslawien in der Erinnerung, aber auch in Landschaft, Architektur und Literatur hinterlassen hat. Die Fotografien und Texte widmen sich nicht den Geschehnissen, sondern dem Weiterleben nach und mit den Folgen von Krieg und Zerstörung. Nun scheint zwar der Alltag in den Nachfolgestaaten wieder eingekehrt zu sein, dennoch bleiben die Kriegsjahre gegenwärtig: Sie haben nicht nur offene Wunden und Narben hinterlassen, sondern vor allem auch Spuren in vielen Texten und Bildern.

Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl aus dem einzigartigen, 2008 erschienenen Bild-Textband, der von der Reise berichtet, die Arno Gisinger (Fotos) und Martin Sexl (Text) nach Belgrad, Srebrenica und an viele andere Orte in Ex-Jugoslawien unternommen haben. Bilder und Texte erzählen damit auch von den Schwierigkeiten, Ereignisse in den Blick zu bekommen, die fast ausschließlich über mediale Vermittlung wahrgenommen wurden.

Die Eröffnung findet am 23.02. um 19.00 in der Hauptbücherei mit einer Lesung aus dem Buch und einem Gespräch mit Martin Sexl und Arno Gisinger statt.

o Dauer: 24.02.2009 - 25.04.2009 Hauptbücherei am Gürtel, Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien Foyer (2. OG) freier Eintritt

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) mak

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Jessica Beer
Büchereien Wien
Öffentlichkeitsarbeit | Veranstaltungen
Telefon: 01 4000-84533
E-Mail: jessica.beer@buechereien.wien.at
www.buechereien.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008