Jean Prouvé. Die Poetik des technischen Objekts.

11. März - 21. Juni 2009 - Ausstellung im Hofmobiliendepot - Möbel Museum Wien

Wien (OTS) - Eine Ausstellung des Vitra Design Museums, Weil am Rhein, Deutschland, in Kooperation mit dem Deutschen Architektur Museum, Frankfurt und dem Design Museum Akihabara, Japan sowie mit Vitra Österreich.

Ab Mitte März 2009 präsentiert das Hofmobiliendepot die erste umfassende und systematische Ausstellung zu Möbeln und Architektur des französischen Designers Jean Prouvé (1901-1984) und setzt damit seine Ausstellungsserie der großen Designerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts fort.

Jean Prouvé ist eine zentrale Figur im Design des 20. Jahrhunderts. Er wird heute als einer der innovativsten Konstrukteure in Architektur und Möbelbau geschätzt. Seine einfachen, doch effizienten Design-Entwürfe wurden in den 1990er-Jahren zu begehrten Sammelobjekten, auf sein Verständnis für das Potenzial von Materialien berufen sich heutige Stararchitekten wie Jean Nouvel oder Norman Foster.

Gezeigt werden die wichtigsten Originalmöbel, viele originale Architekturelemente sowie zahlreiche Architekturmodelle, Fotografien und Zeichnungen zu Architektur und Möbeln. Ziel der Ausstellung ist es, Prouvés Werk von möglichst vielen Blickwinkeln aus zu beleuchten und seine beispiellose Vielseitigkeit und Virtuosität für die Besucherinnen und Besucher erfahrbar zu machen.

Ausstellungsdauer: 11. März - 21. Juni 2009, täglich außer Mo 10.00 - 18.00 Uhr Ort: Hofmobiliendepot - Möbel Museum Wien, Andreasgasse 7, 1070 Wien, T: +43-1-524 33 57, info@hofmobiliendepot.at www.hofmobiliendepot.at

Rückfragen & Kontakt:

Beate Scholz, scholz@content-event.at,
Tel: 01/310 60 42-12, 0699 / 190 383 92
Pressefotos: www.hofmobiliendepot.at/pressefotos_jeanprouve.html
(C) Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsges. m. b. H.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008