ÖSTERREICH: Herminator nimmt sich Auszeit

Hermann Maier flüchtete nach der durchwachsenen Ski-WM in die Sonne

Wien (OTS) - Am Mittwoch enthüllte die Tageszeitung ÖSTERREICH, dass US-Skistar Bode Miller nach dem verpatzten Auftritt bei der Ski-Weltmeisterschaft statt zur nächsten Weltcup-Station nach Sestriere heim nach Kalifornien abhob. Auch Hermann Maier zieht den sonnigen Süden den Skipisten vor, verrät ÖSTERREICH in seiner heutigen Ausgabe.
Maier entspannt mit seiner Freundin Steffi unter Palmen. Zwei Wochen lang schnallt Österreichs bester Abfahrer bei der Ski-WM von Val D'Isere - es reichte allerdings nur für Platz 6 - keine Ski an. "Jetzt kann sich Hermann in Ruhe auskurieren", erklärt ÖSV-Trainer Andreas Evers. Die Wärme (30 Grad) wird Maiers hartnäckiger Verkühlung und dem lädierten Rücken guttun.
Hermann Maiers nächster Renneinsatz steht am Freitag, dem 6. März, am Programm - bei der ersten von zwei Weltcup-Abfahrten in Kvitfjell.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001