LH Dörfler: Klares Bekenntnis zum Spitzenfußball

Bundesligateilnahme des SK Austria Kärnten sichern - Offenlegung der Club-Finanzen sowie Prüfung und Vergleich der Kosten notwendig

Klagenfurt (LPD) - Wie Landeshauptmann Gerhard Dörfler heute, Dienstag, im Anschluss an die Regierungssitzung bekannt gab, gibt es von ihm und dem Regierungskollegium ein klares Bekenntnis zum Spitzenfußball in Kärnten. Allerdings werde eine Offenlegung der Finanzen gefordert. So müssten zuerst die Infrastruktur- und Spielkosten, welche vom SK Austria Kärnten mit rund einer Million Euro beziffert werden, von externen Beratern geprüft werden.

"In Kärnten ist Spitzenfußball gewünscht und wird auch von Land und Stadt gesichert werden, allerdings erst nach einem Vergleich mit anderen Clubs", so Dörfler. Die Öffentliche Hand werde nicht eine Million Euro aufwenden, ohne gründlich geprüft und nach Kosteneinsparungsmöglichkeiten gesucht zu haben, bekräftigte Dörfler.

Gemeinsam mit Klagenfurts Bürgermeister Harald Scheucher, seiner Stellvertreterin Maria-Luise Mathiaschitz, den Stadträten Christian Scheider und Peter Steinkellner und Clubvertretern wurden vor der Regierungssitzung die wesentlichen Fragen diskutiert.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0003