IT-Branche: Arbeitgeber torpedieren Zukunftslösung

GPA-djp sieht Bruch der sozialpartnerschaftlichen Kultur

Wien (GPA-djp) - Der Fachverband Unternehmensberater und Informationstechnologie (UBIT) in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) hat sich in einer Stellungnahme gegen die Einführung einer tatsächlichen IST-Gehaltserhöhung im IT-Kollektivvertrag ausgesprochen. "Die WKÖ stellt sich somit gegen eine bislang in Österreich erfolgreich praktizierte sozialpartnerschaftliche Praxis. Es reicht nicht, die Partnerschaft in Sonntagsreden hoch zu halten, sie aber in entscheidenden und für die Beschäftigten wichtigen Anliegen auf Verbandsebene gleich wieder aufzukündigen. Die Argumente der WKÖ gegen eine nachhaltige Gehaltserhöhung in der IT-Branche sind weder stichhaltig noch nachvollziehbar", erklärt der stv. Bundesgeschäftsführer der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp), Karl Proyer. +++

Nachdem auch die fünfte Verhandlungsrunde in der IT-Branche am 22. Jänner ohne Erfolg geblieben ist, hat das Verhandlungsteam der GPA-djp den Fachverband UBIT in der WKÖ aufgefordert, eine zukunftsorientierte Lösung für den Kollektivvertrag in der IT-Branche zu unterstützen. Den etwa 35.000 betroffenen Beschäftigten wird nun schon jahrelang eine tatsächliche IST-Erhöhung im Kollektivvertrag verwehrt, obwohl dieses Prinzip in anderen, vergleichbaren Branchen längst umgesetzt ist und ohne wirtschaftliche Nachteile funktioniert.

"Die IT-Branche nimmt eine Schlüsselfunktion ein, wenn es darum geht, die österreichische Wirtschaft wieder auf die Überholspur zu bringen. Mit der nachhaltigen Ignoranz gegenüber berechtigten Anliegen der Beschäftigten torpediert man die notwendige Zukunftsorientierung", so Proyer.

Die BetriebsrätInnen der IT-Branche beraten heute Nachmittag in einer Konferenz über die weitere Vorgangsweise gegenüber den Arbeitgebern.

ÖGB, 17. Februar 2009 Nr. 80

Rückfragen & Kontakt:

GPA-djp
Mag. Martin Panholzer
Tel.: 05 0301-21511
Mobil: 05 0301-61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa-djp.at
http://www.gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003