Peter Haubner:"Unternehmer-Entlastung sichert Arbeitsplätze"

Ende der steuerlichen Ungleichbehandlung von Unternehmern ist mehr als gerecht

Wien (OTS) - "Die gerechte Entlastung der Unternehmer durch die Steuerreform hält die Menschen in Beschäftigung. Es sind gerade die Klein- und Mittelbetriebe, welche 65 Prozent der Arbeitsplätze sichern. Der Jahressechstel-Freibetrag war daher überfällig und bedeutet das Ende der Ungleichbehandlung der Selbständigen gegenüber den Unselbständigen", erklärte heute der Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes Abg. z. NR Peter Haubner

Für Haubner stellt die vereinbarte Umsetzung des Jahressechstel-Freibetrages für Unternehmer die richtige Maßnahme zur Entlastung der Selbständigen in der aktuell schwierigen Konjunktursituation dar. Von der Arbeitnehmerseite fordert Haubner nun Solidarität ein. Haubner: "Es sind die Unternehmen, die die Arbeitsplätze schaffen und sichern." Arbeitgeber und Arbeitnehmer seien immer faire Partner gewesen, was sich auch in den Lohnrunden gezeigt habe.

"Die steuerlich nachteilige Behandlung der Unternehmer hat für diese zum Spitzensteuersatz von 50 Prozent geführt, während Arbeitnehmer über die Steuerbegünstigung von Urlaubs- und Weihnachtsgeld de facto einem Spitzensteuersatz von rund 43,7 Prozent unterliegen", so der Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes. Haubner weiter: "Der nunmehrige Ausgleich ist daher mehr als gerecht."

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Bundesleitung/Presse
Tel.: (++43-1) 505 47 96 - 30
f.horcicka@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0002