Eltern fordern konsequente Schulaufsicht für den Religionsunterricht aller Konfessionen!

Mitspracherecht als Schulpartner bei der Auswahl von ReligionsfachinspektorInnen

St. Pölten, (OTS) - Aus aktuellem Anlass verweist der Obmann des Dachverbandes der NÖ Pflichtschulelternvereine und Mitglied im Elternbeirat des Unterrichtsministeriums Franz Schaupmann auf bestehende Initiativen der Elternorganisationen zur Verbesserung der Schulaufsicht betreffend des Religionsunterrichts. "Wir Eltern haben unsere Wünsche bei Diözesanbischof Dr. Küng sehr klar formuliert und sehen hier für die katholische Kirche als größte Religionsgemeinschaft eine große Chance, prägend und verantwortungsvoll in die laufende Debatte um die Qualität von ReligionslehrerInnen anderer Konfessionen einzugreifen. Wir wünschen uns dazu schon sehr lange ein Mitspracherecht als Schulpartner Eltern bei der Auswahl von ReligionsfachinspektorInnen, wie es im zivilen Schulbereich selbstverständlich ist", so der Obmann der NÖ-Pflichtschulelternvereine.****

"Die ethische Bildung der nächsten Generation auf dem Grundsatz unserer demokratischen Verfassung und die Vermittlung eines nicht nur materiellen Wertebildes erfordert ein Umdenken aller anerkannten Religionsgemeinschaften", so Schaupmann weiter. Dazu bedarf es einer verantwortungsvollen Schulaufsicht, die derzeit innerhalb der Konfessionen wahrgenommen wird und das manchmal von Personen, die noch andere Nebentätigkeiten ausüben. "Das sehen wir Eltern sehr kritisch und wünschen in der Frage der Schulaufsicht klare Verhältnisse in allen Konfessionen! Der Diskussionsbedarf ist groß und die Chancen für die Religionsgemeinschaften sind sehr vielfältig. Kardinal Christoph Schönborn sollte ihn als verantwortlicher Bischof für den Schulbereich innerhalb der Bischofskonferenz unbedingt wahrnehmen und die ausgestreckte Hand der Eltern und ihre Vorschläge als oberster Vertreter der größten Religionsgemeinschaft annehmen", so Schaupmann abschließend.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Dachverband Elternvereine
an NÖ Pflichtschulen
Ing. Franz Schaupmann
Tel.: 06763643856

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002