derStandard.at startet auf Okto mit Live-Diskussionsrunde "derStand.punkt"

"Wahlen in Kärnten: Hat das BZÖ ohne Haider Zukunft?" lautet das Thema der ersten Sendung.

Wien (OTS) - Am Montag, 23. Februar um 20:30 Uhr ist es soweit:
derStand.punkt, die neue Live-Diskussionsrunde zu aktuellen Themen auf derStandard.at und Okto geht on air. Die erste Sendung zum Thema "Wahlen in Kärnten: Hat das BZÖ ohne Haider Zukunft?" rund um die Kärntner Landtagwahl wird von derStandard.at-Redakteurin Manuela Honsig-Erlenburg moderiert. Diskutieren werden Martin Strutz, BZÖ-Generalsekretär, Politologe und Meinungsforscher Peter Hajek sowie der Kärntner Herwig Zamernik von der Band Naked Lunch.

Die crossmediale Co-Produktion derStand.punkt wird zeitgleich auf Okto und derStandard.at zu verfolgen sein. Das neue Format verbindet erstmals in Österreich Fernsehen mit den Möglichkeiten eines Onlinemediums und zeichnet sich besonders durch seinen interaktiven Zugang aus: Userinnen und User können ihre Fragen an die Diskussionsteilnehmer vorab auf derStandard.at posten oder via E-Mail schicken. Meinungen und Kommentare, die während der Sendung auf derStandard.at gepostet werden, sind live während der Sendung eingeblendet.

derStand.punkt wird ab 23. Februar monatlich - jeden vierten Montag - live auf Okto und derStandard.at zu sehen sein. Die nächsten Termine sind der 23. März und der 20. April, jeweils 20:30 Uhr. Bei der Moderation wechseln sich Manuela Honsig-Erlenburg und Anita Zielina ab.

Manuela Honsig-Erlenburg arbeitete bereits bei der Kleinen Zeitung und den Vorarlberger Nachrichten und ist seit 2004 Journalistin bei derStandard.at. Sie leitet das Ressort Internationale Politik.

Anita Zielina studierte in Wien Rechtswissenschaften. Sie ist seit 2004 Journalistin bei derStandard.at und leitet seit 2008 die Ressorts Innenpolitik und Bildung.

Okto kann im Raum Wien über das analoge Kabelnetz der UPC (VHFIII/196,25 Mhz) sowie in Wien, Teilen Niederösterreichs, Kärntens und der Steiermark über UPC Digital-TV, Kanal 108 empfangen werden. Mit einem "weitesten SeherInnenkreis" von 230.000 Personen (12+) zählt Okto europaweit zu den erfolgreichsten Community-Sendern. (Quelle: AGTT 2008). Als einziger TV-Sender Österreichs strahlt Okto auf www.okto.tv sein gesamtes Programm zeitgleich auch im Internet aus.

derStandard.at ging im Februar 1995 als erste deutschsprachige Tageszeitung im Internet online. Seit seiner Gründung versteht sich derStandard.at als unabhängiges Qualitätsmedium im Internet. derStandard.at ist mit 1,5 Millionen Unique Clients, mehr als 55 Millionen Page-Impressions und über 7,8 Millionen Visits (ÖWA, Jänner 2009) pro Monat das erfolgreichste österreichische Qualitätsmedium im Netz.

Rückfragen & Kontakt:

http://derStandard.at:
Annali Manzana-Marin, Tel.: +43 1 531 70 DW 701,
annali.manzana@derStandard.at
Bronner Online AG,
Wallnerstraße 8, 1010 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002