Ein Todesopfer im Straßenverkehr während der vergangenen Woche, davon keines am Wochenende

Wien (OTS) - Das Bundesministerium für Inneres gibt für die 7. Woche d. J., vom 9. Februar bis zum 15. Februar 2009 auf Grund der Berichte der Bundespolizei über das vorläufige Unfallgeschehen mit tödlichem Ausgang auf dem österreichischen Bundesgebiet - im Vergleich zu den endgültigen Ergebnissen des Vorjahres - folgendes bekannt:

7. Woche 9.2. - 15.2.2009 Zahl der tödlichen Unfälle Zahl der Verkehrstoten Anmerkung 2009 1 1 Im Vergleich 2008 10 10 Wochenende 13.2. - 15.2.2009 Zahl der tödlichen Unfälle Zahl der Verkehrstoten Anmerkung 2009 0 0 Ende Semesterferien B, K, S, T, V im Vergleich 2008 5 5 Ende Semesterferien W, NÖ, B, V

Bei dem tödlichen Verkehrsunfall in der vergangenen Woche verlor ein Fußgänger sein Leben.

Der dunkel gekleidete 63-jährige Mann überquerte bei Dunkelheit im Freilandbereich einer Bundesstraße die Fahrbahn und wurde dabei von einem 38-jährigen Pkw-Lenker niedergestoßen und tödlich verletzt. Die vermutliche Hauptunfallsursache ist bislang unbekannt.

Seit Jahresbeginn kamen auf Österreichs Straßen bereits 20 Fußgänger ums Leben, 3 davon auf einem ungeregelten Schutzweg, eine weitere Fußgängerin auf einem geregelten Schutzweg als sogenannte "Rotgeherin".

Im Jahr 2008 verunglückten bis zum 15. Februar insgesamt 13 Fußgänger im Straßenverkehr und im Jahr 2007 11 Fußgänger tödlich.

Verkehrstote (1) nach Straßenarten:
Autobahnen (0)
Schnellstraßen (0)
Landesstraßen B (1)
Landesstraßen L (0)
Gemeindestraßen (0)

Verkehrstote nach Bundesländern Woche davon am Wochenende Burgenland - - Kärnten - - Niederösterreich 1 - Oberösterreich - - Salzburg - - Steiermark - - Tirol - - Vorarlberg - - Wien - - Österreich 1 0

Vom 1. Jänner bis zum 15. Februar dieses Jahres gab es damit auf dem österreichischen Straßennetz vorläufig 74 Verkehrstote, im Vergleichszeitraum des Vorjahres verunglückten nach endgültigen Zahlen 66 und im Jahr 2007 62 Menschen tödlich.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres, Referat II/2/d, 1010 Wien, Herrengasse 7
Telefon: (+43/1) 53126/3809 - Telefax: /108569

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001