Uschi Stenzels Kleine Welt - Teil 9: Lebensgefährliches Maiglöckchen im Schneegestöber

SP-Hora: Stenzel-Farce bei der Pressekonferenz zum Spatenstich Sanierung Kärntner Straße

Wien (SPW-K) - "Offenbar ist es der Bezirksvorsteherin der Inneren Stadt, Ursula Stenzel, im letzten Augenblick bewusst geworden: jene selbstgebastelte Maiglöckchenlampe, die sie Planungsstadtrat Rudi Schicker beim heutigen gemeinsamen Auftritt als Geschenk überreicht hat, ist vermutlich lebensgefährlich!", kommentiert der Vorsitzende des Planungsausschusses, SP-Gemeinderat Karlheinz Hora den Stenzelschen Widerstand gegen neue Leuchten beim heutigen Spatenstich zu den Umbauarbeiten auf der Kärntner Straße. Wegen der Gefährlichkeit hat Stenzel dem Stadtrat die Lampe wohl wieder abgenommen.

"Am Besten ist, Stenzel vernichtet das giftige Maiglöckchenlamperl, bevor sich wer verletzt. Die Stenzel-Lampe mit LED-Leuchtmittel ist technisch absolut unausgereift und müsste neu konzipiert und entwickelt werden". Stenzel habe nicht nur ein gefährliches Geschenk vorbereitet, sie hat auch ihr genehme Nicht-Journalisten zu dem Termin hinbeordert, um unpassende Fragen stellen zu lassen. "Das alles passt aber voll ins Bild einer Bezirksvorsteherin, die zwar einer Wettbewerbsjury angehört hat, den Gewinner - Architekt Kirsch - öffentlich lobt, das Ergebnis dieses Wettbewerbs aber partout nicht anerkennen will", sagt Karlheinz Hora. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003