Otto-Wagner-Spital: Keinerlei Bettensperre in der Psychiatrie

Herbek informierte GR-Ausschuss bereits am Donnerstag über tatsächliche Lage

Wien (OTS) - Im OWS droht keine Bettensperre und es gibt auch
keine solche, erklärte Wiens Spitälerdirektorin Susanne Herbek am Sonntag. Es gibt lediglich, wie in anderen Unternehmen Wiens, derzeit auch im OWS grippebedingt vermehrte Krankenstände. Doch sei selbstverständlich auch im Spital auf der Baumgartner Höhe ein erforderlicher hausinterner Ausgleich längst erfolgt. Zudem ist die Grippewelle in Wien im Abflauen begriffen. Herbek zu den am Sonntag erhobenen Behauptungen der Grünen einer drohenden Bettensperre: "Ich habe bereits am vergangenen Donnerstag im Gemeinderatsausschuss eine entsprechende Aufklärung vorgenommen." (pv)

Rückfragen & Kontakt:

Paul Vecsei, Tel:: +43664/60950 70051
Wiener Krankenanstaltenverbund
1030 Wien, Thomas-Klestilplatz 7

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001