Karner zur Causa Arbeiterkammer: Nervöse Aussendungen von Cerwenka, Steindl und Staudinger zeigen nur eines: Voll erwischt!

Schade, dass sich auch Herr Staudinger für parteipolitisches Spiel hergibt

St. Pölten (NÖI) - Als "voll erwischt" bezeichnet VP-Landesgeschäftsführer Mag. Gerhard Karner die "nervösen Aussendungen von Cerwenka, Steindl und Staudinger" zur Causa Arbeiterkammer. "Das Verhalten ist aber typisch für die SP-NÖ unter Leitner und einfach beschämend: Nix arbeiten und nur streiten! Schade ist aber, dass sich auch der Herr Staudinger für das parteipolitische Spiel der SP-NÖ hergibt", so Karner.

"Es zeigt sich nur wieder einmal, dass der SP-NÖ die eigentlichen Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer völlig egal sind und dass sie lieber Parteipolitik macht, anstatt sich um die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu kümmern", so Karner.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag.(FH) Martin Brandl
Tel: 02742/9020 DW 141
Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002