Brosz an BZÖ: "Die Grünen danken für die Unterstützung ihrer Menschenrechtsarbeit"

Grüne Abgeordnete sehen Hilfe für Aktionskomittee als selbstverständlich an

Wien (OTS) - "Wir danken dem BZÖ, dass sie in einer spektakulären Pressekonferenz aufgedeckt haben, dass der Beschluss der Klubleitung des Grünen Parlamentsklubs auch wirklich umgesetzt und das Geld überwiesen wurde", erklärte der geschäftsführende Parlamentarier der Grünen, Dieter Brosz zur BZÖ-PR für das Engagement der Grünen für die Menschenrechte. "Für den Klub der Grünen war es Selbstverständlichkeit und für die Abgeordneten des Klubs eine Verpflichtung, das Aktionskomitee für Menschlichkeit und Toleranz in seiner Arbeit für die Einhaltung der Menschenrechte zu unterstützen. Wie nötig diese Unterstützung war und ist, zeigen auch die gestern bekannt gewordenen Erkenntnisse der Staatsanwaltschaft rund um die Affäre Saualm", so Brosz. "Deshalb haben die Abgeordneten des Parlamentsklubs aus ihren Bezügen diese Summe aufgebracht. Die Behauptung, es handle sich um 'öffentliche Steuermittel, die auf Kosten des Parlamentsklubs und damit des Steuerzahlers' gehen, ist somit falsch."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006