BZÖ-LPO Uwe Scheuch: SPÖ/ÖVP gegen Förderung von Energieausweis!

Unselige SPÖ/ÖVP Achse schadet Menschen und dem Land

Klagenfurt (OTS) - "Aus rein parteipolitischen Gründen haben die SPÖ und die ÖVP in der heutigen Regierungssitzung die Erweiterung der Energieausweisförderung verhindert. Rohr und Martinz beweisen einmal mehr, dass sie null an den Menschen im Land interessiert sind, sondern nur an ihren parteilpolitischen Interessen", so LPO LHStv. Uwe Scheuch, der kritisiert, dass die ÖVP und SPÖ einerseits mit Leistbarem Wohnen werben aber in Wirklichkeit kein Interesse an den Bedürfnissen der Bevölkerung haben.

Bei Beantragung einer Förderung für die Sanierung eines Wohnhauses ist meistens die Vorlage eines Energieausweises notwendig. Unter der Voraussetzung der Durchführung entsprechender Sanierungsarbeiten finanziert das Land Kärnten seit Jänner 2009 diesen Energieausweis. "In der heutigen Regierungssitzung haben wir die Forderung nach einer Förderungserhöhung eingebracht. Im Zuge der Umsetzung des Konjunkturprogrammes Wohnhaussanierung sollte die Aufstockung der Energieausweisförderung auf 500 Euro erfolgen, welche die Kosten eines durchschnittlichen Energieausweises für ein Eigenheim abdeckt hätte", so Wohnbaureferent Uwe Scheuch. "Leider ist dies durch die Blockade von ÖVP und SPÖ nicht möglich.
Es ist einfach skandalös, welchen Schaden diese unselige Rot/Schwarze Achse für die Menschen und für unser Land anrichtet. Anstatt im Interesse der Menschen und des Energieverbrauchs zu handeln, scheren sich Rohr und Martinz nur um ihre mehrseitigen Inserate in den Medien", so Scheuch.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0004