FCG-Schnedl: Regierungsbeschluss zur Steuerreform bringt deutliche Entlastung

Einigung zur Steuerentlastung trägt christlich-soziale Handschrift und wirkt überwiegend für den Mittelstand

Wien (FCG) - Der Bundesvorsitzende der Christgewerkschafter, ÖGB-Vizepräsident Norbert Schnedl, begrüßt den heutigen Regierungsbeschluss zur Steuerreform: "Die Entlastung des Mittelstandes und der Familien ist gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten absolut notwendig und richtig. Durch die Initiative von Finanzminister DI Josef Pröll profitieren überwiegend jene Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die Träger des Systems der Staatsfinanzierung sind."

"Eine weitere zentrale Forderung von uns war die deutliche Entlastung von Familien mit Kindern. Dies ist mit einem Entlastungsvolumen von ca. 500 Millionen Euro für Familien sichergestellt", so Schnedl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FCG-Pressereferat, Anneliese Rothleitner-Reinisch
Tel.: 0664-614 50 52, Mail: anneliese.rothleitner@oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG0001