Strache: Anfrage an Bandion-Ortner zu Kontakten mit Raiffeisen-Konrad

Wien (OTS) - FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache brachte eine parlamentarische Anfrage an Justizministerin Bandion-Ortner ein, in der er Auskunft verlangt, ob es den Tatsachen entspricht, dass ihr vergangenen Sommer von Raiffeisen-Chef Konrad das Justizressort angeboten worden ist.

Einem Ohrenzeugen zufolge, der namentlich noch nicht genannt werden will, hat sich folgendes ereignet: Bandion-Ortner soll von Dr. Christian Konrad, dem Aufsichtsratspräsidenten der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG, ihr derzeitiges Ministeramt angeboten worden sein. Dies soll sich im Gasthaus "Rudi’s Beisl", gelegen in der Wiedner Hauptstraße 88a, im Sommer, ereignet haben. Diese Information rückt die vermeintlich staatstragende ÖVP in die Nähe einer Lobbyistenpartei.

Strache möchte nun Antworten auf die folgenden Fragen:

1. Ist es richtig, dass Sie sich im Juli des letzten Jahres mit Dr. Christian Konrad im Gasthof "Rudi’s Beisl" getroffen haben?

2. Wenn ja, ist es richtig, dass Ihnen vom besagten Herrn Ihr derzeitiges Ministeramt angeboten wurde?

3. Wenn ja, wie war das mit Ihrer Rolle als unabhängige Richterin im BAWAG-Prozess vereinbar?

4. Wenn nein, in welchem Verhältnis stehen Sie zu Dr. Christian Konrad?

5. Wenn nein, haben Sie sich im Jahr 2008 zu irgendeinem anderen Zeitpunkt - privat oder offiziell - mit Dr. Christian Konrad getroffen bzw. eine Unterhaltung geführt?

6. Was war der Inhalt eines solchen Gesprächs?

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0015