BZÖ-Petzner verlangt Offenlegung der ORF-Top-Gagen

"ORF-Gagen-Millionenshow" sofort abstellen

Wien 2009-02-10 (OTS) - Angesichts der heute bekannt gewordenen ORF-Top-Gagen, sowohl für interne wie auch für externe Mitarbeiter, verlangt BZÖ-Mediensprecher Stefan Petzner die sofortige Offenlegung der ORF-Top-Gagen. "Stundengagen in Bereichen weit über einem durchschnittlichen Monatslohn eines Arbeiters oder in der Höhe von fünf Mindestpensionen sind angesichts der derzeitigen desaströsen finanziellen Situation des ORF inakzeptabel und abzulehnen. Hier verdienen sich Einzelne eine goldene Nase, während die kleinen Mitarbeiter vor Kündigungswellen zittern müssen", so Petzner. Während die ORF-Quoten im Sinkflug seien, würden die Gehälter in exorbitante Höhen schießen. "Gespart wird wieder einmal nur bei den Kleinen, die Großen richten sich es wieder einmal - Es muss endlich Schluss sein mit der "ORF-Gagen-Millionenshow", sagt Petzner.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004