ÖWA: ORF.at überschreitet 4-Millionen-Marke bei Unique Clients

Wien (OTS) - Die 4-Millionen-Grenze ist gefallen: Mit 4,04
Millionen Unique Clients überschritt der österreichische Marktführer ORF.at im Jänner 2009 laut ÖWA erstmals diese magische Marke. Das als Dachangebot ausgewiesene Onlineangebot des ORF erzielt damit einen neuen All-Time-Rekord und konnte im Vergleich zum bisherigen Höchstwert vom Dezember 2008 nochmals um 5 Prozent zulegen (+7 Prozent im Vergleich zum Jänner 2008).

"Die Ergebnisse der Jänner-ÖWA bestätigen einmal mehr die Stärke von ORF.at als Online-Informationsplattform Nummer eins", so Thomas Prantner, ORF-Direktor für Online und neue Medien. "ORF.at ist als stets aktuelle, umfassende und verlässliche Nachrichtenquelle ein zentrales Medienangebot am österreichischen Onlinemarkt."

Neue Höchstwerte auch bei Visits und Page-Impressions

Auch bei den Visits und Page-Impressions verbuchte ORF.at im Jänner 2009 bessere Ergebnisse als je zuvor: 34,8 Millionen Visits bedeuten im Vergleich zum bisher höchsten gemessenen Wert vom Oktober 2008 plus 2,3 Prozent, gemessen am Jänner 2008 eine Steigerung um 8 Prozent.

Mit 253 Millionen Page-Impressions beträgt das Plus zum bisherigen Rekordmonat März 2005 2,2 Prozent, im Vergleich zum Jänner des Vorjahres wurden die Seiten von ORF.at sogar um 20 Prozent und damit um ein Fünftel öfter aufgerufen. In Bezug auf die Nutzung der Seiten mit redaktionellen Inhalten wurde mit 226 Millionen Page-Impressions ebenfalls ein neuer Bestwert erzielt.

Karl Pachner, Geschäftsführer der ORF Online und Teletext GmbH & Co KG: "Erfreulich ist insbesondere, dass die zuletzt erneuerten Kanäle fm4.ORF.at und futurezone.ORF.at im Jänner ihre Zugriffsraten um über 100 bzw. über 50 Prozent steigern konnten. Überdurchschnittliche Nutzungszuwächse erfuhren zuletzt auch die Hauptkanäle News und Sport. Das tagesaktuelle Nachrichtenangebot von ORF.at ist damit weiterhin der unangefochtene Treiber für das anhaltende Reichweiten-und Zugriffswachstum."

Neuer Rekord auch bei Video-Abrufen

ORF.at konnte bei den Usern auch mit seinen Streaming-Angeboten punkten: Laut ORF-internen Messungen verbuchte das Streaming-Angebot (Live-Streams und Video-on-Demand) auf ORF.at im Jänner 2009 insgesamt 3,4 Millionen Abrufe und damit ebenfalls einen neuen Spitzenwert. "Dieses große Interesse des Publikums bestätigt die Strategie des ORF, die Vernetzung von TV mit Online zu verstärken und Multimedia auf ORF.at auszubauen", so Thomas Prantner.

Neben den tagesaktuellen Videos auf iptv.ORF.at und den Informationssendungen wie "ZiBs" oder "Bundesland heute" wurden im Jänner vor allem das Video-on-Demand-Angebot zu "Starmania" (900.000 Abrufe) sowie die Live-Streams und Video-on-Demands von den Kitzbühel-Weltcup-Rennen auf sport.ORF.at und insider.ORF.at (440.000 Abrufe) sehr intensiv genutzt.

Hinweis: Die ÖWA unterscheidet zwischen Dach- und Einzelangeboten. ORF.at wird im Jänner 2009 mit 4,04 Millionen Unique Clients als führendes Dachangebot ausgewiesen. Stärkstes Einzelangebot ist Herold.at mit 1,95 Millionen Unique Clients.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Marketing und Kommunikation
Manuel Steidte
(01) 87878 - DW 13142
manuel.steidte@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001