Kadenbach: Beim Thema Kinderbetreuung darf es keinen Raum für billige Parteipolemik geben

Kinderbetreuung muss leistbarer, flexibler und flächendeckender sein

St. Pölten (SPI) - "Unsere Kinder sind unser wertvollstes Gut und zu 100 Prozent unsere Zukunft. In diesem Bewusstsein kann es nicht einen Millimeter Raum für billige Parteipolemik á la VP-Niederösterreich bei der Frage der zukünftigen Kinderbetreuung geben", reagiert SPNÖ-Familiensprecherin, LAbg. Karin Kadenbach, auf heutige Aussagen aus den Reihen der NÖ Volkspartei. Anstatt Probleme im Bereich der Kinderbetreuung aufzuzeigen und daran gemeinsam im Interesse der niederösterreichischen Familien zu arbeiten, wird lieber verunglimpft und gegen das politische Gegenüber gehetzt. "Der Volkspartei geht es nicht um die Familien und Kinder, sondern ausschließlich um Falschmeldungen und Populismus aus der ‚allerletzten Schublade", wundert sich LAbg. Kadenbach einmal mehr über die blinde Ignoranz der Pröll-Gefolgschaft.****

"Niederösterreich hatte in der Vergangenheit über weite Teile im Bereich Kinderbetreuung ein gutes System, jedoch wurde zu sehr auf die Erfolge der Vergangenheit vertraut. Der Zug in Richtung einer modernen Kinderbetreuung wurde inzwischen versäumt, wie die neuesten Zahlen zeigen, andere Bundesländer geben hier mittlerweile den Takt vor. Tatsache ist, dass das Angebot an Kinderbetreuung weiter ausgebaut werden muss, insbesondere in der Ferienzeit. Kinderbetreuung muss leistbar, flexibel und flächendeckend sein, hier hat Niederösterreich eindeutig Nachholbedarf. Denn für Eltern, die im Arbeitsprozess stehen, ist es einfach wichtig zu wissen, dass ihre Kinder in guten Händen sind", so Kadenbach abschließend.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002