Stummvoll: Josef Prölls Steuerentlastung hilft Steuerzahlern, mittleren Betrieben und Familien mit Kindern

Sanierung der Krankenkassen an klare Strukturmaßnahmen gebunden – Einigung hilft die Krise zu meistern, Wirtschaft zu stärken und Menschen zu helfen

Wien, 10. Februar 2009 (ÖVP-PK) „Josef Prölls Steuerentlastung hilft allen Steuerzahlern, Familien mit Kindern sowie kleine und mittleren Unternehmen. Damit handeln wir jetzt und richtig, um die Krise zu meistern“, betont ÖVP-Finanzsprecher Dr. Günter Stummvoll zur Einigung auf eine Steuerentlastung bei der Regierungsklausur in Sillian. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es notwendig, eine verantwortungsvolle Politik für die Menschen und die Wirtschaft umzusetzen. „Die Steuerzahler, KMU’s und Familien mit Kindern erhalten mit dieser Steuerentlastung mehr Geld. Die Handschrift von Finanzminister Josef Pröll ist klar erkennbar“, so Stummvoll. ****

Als begrüßenswert bezeichnet Stummvoll auch die Einigung zur Sanierung der Krankenkassen: „Diese Einigung ist sowohl im Interesse der Patientinnen und Patienten, als auch der Steuerzahler.“ Mit klaren Vorgaben und Kriterien werden die Krankenkassen mittels eines Fonds unterstützt. Diese Hilfe ist mit klaren Strukturmaßnahmen bei den Kassen verbunden. „Klar ist, dass das Geld der Steuerzahler nicht ohne nachhaltige Reformen
ausgegeben werden darf“, stellt Stummvoll fest: „Damit kommt diese Hilfe so, wie Josef Pröll es sich vorgenommen hat“, so der ÖVP-Finanzsprecher und abschließend: „Diese Einigung ist ein weiterer Schritt um die Krise zu meistern, die Wirtschaft zu stärken und den Menschen zu helfen.“

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001