BZÖ-Hagen: Regionalflugverbindungen müssen erhalten bleiben

Wien (OTS) - Einen unbedingten Erhalt der Regionalverkehrslinien verlangt BZÖ-Verkehrssprecher Abg. Christoph Hagen. Sollten einzelne Destinationen wegen der Sparmaßnahmen bei der AUA gestrichen werden, werde sich das negativ auf die Wirtschaft auswirken, warnt Hagen. "Diese innerösterreichischen Linienverbindungen sind für die Wirtschaftstreibenden in den Bundesländern unverzichtbar", erinnert Hagen. Er fordert ein klares Bekenntnis des Noch-AUA-Eigentümers -der Republik Österreich - zum Erhalt dieser Regionalflugverbindungen. Da sowohl SPÖ als auch ÖVP im Nationalrat gegen einen Entschließungsantrag des BZÖ zum Erhalt dieser Regionalverbindungen gestimmt hatten.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003