"Risken vorbeugen - die Krise meistern"

Vorbeugemaßnahmen in Krisenzeiten unverzichtbar

Wien (OTS) - In den gegenwärtigen Krisenzeiten wird bei allen produzierenden Unternehmen gespart. Das ist richtig und vernünftig. Wichtige Ressourcen wie Produktionsanlagen und Maschinen dürfen jedoch nicht kaputtgespart werden. Weder die Verfügbarkeit der Anlagen noch die Sicherheit für Menschen und Sachwerte darf unter dem Spardruck leiden.

Vorbeugendes technisches Risikomanagement vermeidet das Sparen am falschen Platz und sichert die Produktivität, da in der Regel Zwischenfälle mit beträchtlichen Kosten - bedingt durch Stillstände, Wiederherstellungskosten oder nachträgliche geforderte Verbesserungsmaßnahmen - verbunden sind. Anlagensicherheit und Anlagenverfügbarkeit stellen somit wesentliche Eckpfeiler des Krisenmanagements in der Industrie da. Der TÜV AUSTRIA hilft richtig zu sparen . Durch eine systematischen Vorgangsweise zur Risikoevaluierung wird die Produktivität bei minimierten Kosten sichergestellt.

Beispiele aus der gelebten Praxis belegen dies deutlich.

Wir wollen dieses Erfolgsrezept nicht der Öffentlichkeit vorenthalten und laden daher zur Pressekonferenz am 23. Februar 2009 um 10.30 Uhr ins TÜV AUSTRIA FORUM in der Walfischgasse 13, 1015 Wien ein.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Rahman Padshah
Leiter Marketing, TÜV ÖSTERREICH
Krugerstraße 16, 1015 Wien/Österreich
Tel.: +43 (0)1 514 07-6031
Fax: +43 (0)1 514 07-6005
E-Mail: pad@tuv.at
http://www.tuv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TVO0001