Petschnig: Erste Amtshandlung der FPÖ nach dem ersten März wird eine Prüfung der Causa Benediktinermarkt durch das Kontrollamt sein!

Auch das Landesrechnungsamt wird mit dieser Causa betraut werden - FPÖ ist DIE Kontrollpartei in Kärnten!

Klagenfurt, 09-02-2009 (fpd) - Die bekanntgewordenen,
unglaublichen Details rund um die geplante Tiefgarage auf dem Benediktinermarkt werde die Politik auch nach dem Wahltag beschäftigen. Wie FPÖ-Bürgermeisterkandidat Stefan Petschnig heute bekannt gegeben habe, werde die erste Amtshandlung der FPÖ darin liegen, die gesamte Causa Benediktinermarkt dem Kontrollamt zur Prüfung zu übermitteln.

Er, Petschnig, werde auch dafür sorgen, daß die Landespartei mögliche finanzielle Flüsse zwischen Stadt Klagenfurt, Land Kärnten und private Investoren durch den Landesrechnungshof einer genauen Prüfung unterziehen wird. Die Zeit, wo die "verbrüderten Klagenfurter Parteien" rund um Scheucher und Scheider Politskandale unter den Tisch kehren konnten, sei ein für allemal vorbei. Diese Stadt verdiene jedenfalls Transparenz und eine politische Führung, die frei vom Verdacht der "Freunderlwirtschaft" sei, so Petschnig abschließend (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Kärnten/Klagenfurt
0664 825 76 61

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKT0002