ORF zu Mutmaßungen von "Heute"

Wien (OTS) - Zu den Mutmaßungen und Behauptungen von "Heute" in Zusammenhang mit dem Moderations-Honorar für die Opernball-Übertragung hält der ORF fest:

Anders als von "Heute" in der Ausgabe vom 9. Februar 2009 behauptet, existieren keine "Buchhaltungsunterlagen" über die Moderation der ORF-Übertragung vom Opernball 2009, die ein "verärgerter ORF-Insider" an die Gratiszeitung hätte weiterleiten können.

Tatsächlich werden mit den Managements bzw. den freiberuflichen Moderatorinnen und Moderatoren zurzeit noch Verhandlungen über die exakten Modalitäten ihrer Verträge geführt. Selbstverständlich existieren Details nicht ausverhandelter Verträge in keinem EDV-System des ORF und können daher auch nicht abgerufen werden.

Grundsätzlich ist zum Thema festzuhalten, dass der ORF keine Vertragsdetails, also auch solche über die Höhe von Honoraren öffentlich macht. In diesem Fall handelt es sich um freiberufliche Künstler, deren Honorierung sich naturgemäß am Marktwert orientieren muss. Jedenfalls wird das tatsächliche Honorar deutlich unter dem fälschlicherweise kolportierten liegen.

Die verkürzte Darstellung des Herunterrechnens welcher Summe auch immer auf ein Stundenhonorar entbehrt darüber hinaus jeder seriösen Grundlage, lässt sie doch die wochenlange intensive Vorbereitungs-und Recherche-Arbeit völlig außer acht, die bei der Moderation eines internationalen Top-Events wie dem Wiener Opernball unumgänglich ist. Abgesehen davon stehen die Moderatorinnen und Moderatoren im Rahmen ihres Vertrages auch für zahlreiche weitere Termine (Fotoshootings, Promotion-Drehs, Pressekonferenzen, Interviews usw.) vor und nach der TV-Übertragung zur Verfügung.

Weiters ist es branchen- und marktüblich, dass ein solcher Vertrag auch den Verzicht der Moderatorin, des Moderators auf die Mitwirkung bei Sendungen und Veranstaltungen von Mitbewerbern einschließt, die in Konkurrenz zur Opernball-Übertragung des ORF stehen können.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Marketing und Kommunikation
(01) 87878 - DW 12228

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001