Schüssel: Schweiz setzt großes Zeichen für eine gemeinsame europäische Zusammenarbeit

"Schutzmantel Europa" auch in Krisenzeiten bei den Eidgenossen eine vertraute Institution

Wien (ÖVP-PK) - Das gestrige positive Votum der Schweizer Bevölkerung mit 59,6 Prozent Ja zur Ausdehnung der Personenfreizügigkeit mit der EU ist gerade in Krisenzeiten ein wichtiges Signal für eine harmonische und noch engere Zusammenarbeit zwischen unseren Nachbarn und der Europäischen Union, so heute, Montag, der außenpolitische Sprecher der ÖVP, Abg. Dr. Wolfgang Schüssel.

Das Abstimmungsergebnis zeige, dass die Schweiz großes Interesse an einer engen Kooperation mit der Union habe, so Schüssel. "Schweiz und Europa rücken noch enger zusammen. Die Europäische Union wird bei den Schweizern immer mehr als eine vertraute Institution akzeptiert. Mich freut es, dass auch die Eidgenossen besonders in schweren Zeiten auf den gemeinsamen ‚Schutzmantel Europa’ setzen. Gerade jetzt zählt das gemeinsame Miteinander besonders viel, um den globalen Ereignissen gezielt und wirkungsvoll entgegenzusteuern", betonte Schüssel.

Speziell aus österreichischer Sicht sei eine vernetzte Zusammenarbeit mit der Schweiz besonders wichtig. "Österreich und die Schweiz verbindet sehr vieles. Ein wesentliches Näherrücken der Schweiz an die EU bedeutet auch für Österreich einen besseren Nutzen und mehr Chancen in den Wirtschaftsbeziehungen. Deshalb muss auch in Zukunft die EU auf eine enge Kooperation mit der Schweiz setzen", schloss Schüssel.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002