Michalitsch: Land NÖ unterstützt Sanierung der St. Pöltner Franziskanerkirche

Arbeiten an vier Seitenaltären und am Hauptportal mit 9.000 Euro unterstützt

St. Pölten (NÖI) - St. Pölten (NÖI) - "Die Kirchen in unserem Land sind nicht nur bedeutende historische Baudenkmäler, sondern auch Zeichen eines lebendigen Glaubens. Wir wollen unser christliches Erbe auch für die uns nachfolgenden Generationen bewahren. Die vier Seitenaltäre und das Hauptportal der Franziskanerkirche am St. Pöltner Hauptplatz mussten nun saniert werden. Das Land Niederösterreich unterstützt diese Arbeiten mit 9.000 Euro", informiert VP-Landtagsabgeordneter Martin Michalitsch.

"Die am St. Pöltner Rathausplatz gelegene Pfarrkirche zur Hl. Dreifaltigkeit ist die Kirche des Franziskanerklosters und wurde 1757 bis 1768 erbaut. Nachdem zuletzt mit Unterstützung durch das Land NÖ die Raumschale und der Bodenbelag im Presbyterium erneuert wurden, erfolgte nun die Restaurierung der vier Seitenaltäre. Die Altarblätter wurden abgenommen und restauriert, die Altaraufbauten gereinigt und ausgebessert. Zudem wurde das Hauptportal zum Rathausplatz saniert. Die Eingangsstufen und Türgewände wurden durch einen Steinmetz erneuert bzw. instand gesetzt, die Figurengruppe mit dem Prager Jesuskindl wurde restauriert, der Strahlenkranz und die Krone wurden vergoldet. Die Arbeiten konnten vor dem heurigen Winter abgeschlossen werden", weiß der St. Pöltner Bezirksparteiobmann Michalitsch.

"Der Finanzierungsbeitrag des Landes NÖ soll die Pfarre bei der Restaurierung der Franziskanerkirche unterstützen und damit eine bedeutende Hilfe zur Erneuerung eines spätbarocken Juwels und wichtigem baukulturellem Erbe der St. Pöltner Altstadt leisten", so Michalitsch.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag.(FH) Martin Brandl
Tel: 02742/9020 DW 141
Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001