Stefan Petschnig fordert Innenstadtoffensive für Klagenfurt!

FPÖ präsentiert 5-Punkte Programm für die Innenstadt

Klagenfurt, 09-02-2009 (fpd) - "Bei mehr als 80 leerstehenden Geschäftslokalen in der Klagenfurter Innenstadt wird das Versagen der bisherigen Wirtschaftspolitik von Scheucher, Mathiaschitz und Co. mehr als deutlich", so heute FPÖ Spitzenkandidat Stefan Petschnig, der in diesem Zusammenhang eine parteienübergreifende Zusammenarbeit zur Stärkung der Klagenfurter Innenstadt forderte!
"Die Ansiedlung der City Arkaden, Feinstaub-Straßensperren, überhöhte Parktarife und ein lahmes Stadtmarketing haben die Innenstadt ausbluten lassen", so Petschnig, der ein 5 Punkte-Maßnahmenpaket zur Stärkung der Klagenfurter Innenstadt vorschlägt:

1. Zwei Stunden Gratisparken in der Innenstadt. Diese Maßnahmen nach St. Veiter Vorbild, würde verlorene Kunden wieder zurück in die Klagenfurter Innenstadt bringen und auch die Gastronomie stärken.

2. Senkung der Tiefgaragentarife und Einführung eines Halb-Stunden-Abrechungsmodus in den Klagenfurter Tiefgaragen, damit man nicht bei knapp mehr als einer Stunde Parkzeit volle 2 Stunden bezahlen muß.

3. Zusammenführung von Stadtmarketing, Tourismusmarketing und Standortmarketing um eine professionelle Vermarktung der Stadt und ein wirksames Leerflächenmanagement zu entwickeln. Diese Organisation sollte einen Vollprofi als Geschäftsführer und ein Budget von mindesten 2 Mio. Euro erhalten.

4. Ein Investitionspaket für die Klagenfurter Innenstadt durch die Stadt Klagenfurt. Dazu gehört eine Verbreiterung der Gehsteige zum Flanieren (z.B. in der 10. Oktober Str.), Schaffung von zusätzlichen Parkflächen durch Einbahnregelungen, Neugestaltung von Plätzen zu deren Frequenzsteigerung (z.B. Kardinalplatz, Domplatz) und die Anschaffung einer modernen Weihnachtsbeleuchtung für die gesamte Innenstadt innerhalb der Ringe.

5. Förderung von Betriebsansiedlungen in der Innenstadt durch die Stadtgemeinde Klagenfurt. Neue Geschäftsideen und Jungunternehmer sollten eine 80% Förderung der Miete für die ersten 3 Jahre erhalten, wenn sie ein Geschäftslokal anmieten, welches bereits mehr als 6 Monate leer stand.

"Es gibt viel zu tun, um aus der Klagenfurter Innenstadt wieder den Besuchermagnet Nr. 1 in Kärnten zu machen", so Stefan Petschnig, der seinen Wählern verspricht, es anzupacken! (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Kärnten/Klagenfurt
0664 825 76 61

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKT0001