Edlinger: Unverständliche Proteste gegen das neue Wohn- und Pflegehaus Liesing

Wien (OTS) - Der Vorsitzende der Landesorganisation Wien des Pensionistenverbandes Österreich, BM a.D. Rudolf Edlinger zeigte sich heute Donnerstag sehr verwundert über die Proteste gegen die Baumfällungen im Liesinger Schlosspark als Vorbereitung für den Bau eines modernen und zeitgemäßen Wohn- und Pflegeheims.****

Edlinger erinnerte, dass die Menschen immer älter werden und damit der Bedarf an entsprechenden Wohn- und Pflegeplätzen in den nächsten Jahren zunehmen wird. Deshalb hat die Stadt Wien eine Neubauoffensive im Bereich der Wohn- und Pflegehäuser gestartet. Im Rahmen dieser Offensive werden bis zum Jahr 2015 insgesamt neun neue derartige Häuser erreicht, eines davon ist eben das Haus in Liesing. Durch diese Neubauten erhöht sich dann die Zahl der Pflegeplätze in Wien auf rund 10.000. Die Stadt Wien investiert in dieses Neubauprogramm über 350 Millionen Euro, betonte Edlinger.

Nach den Bauarbeiten werden auf dem Gelände des Liesinger Schlossparks 340 und in der Umgebung zusätzlich 65 Bäume neu gepflanzt, die 19 wertvollsten Bäume werden umgepflanzt. Außerdem wird nach Abschluss der Bauarbeiten der Park öffentlich zugänglich sein und somit wird für die Liesinger Bevölkerung ein neues Erholungszentrum entstehen, sagte Edlinger abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Herbert Sturm
Tel.: 3194012
www.wien.pvoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0004