Wohn- und Pflegehaus Liesing - BV-Stv. Bischof: "Bezirk bekommt ein topmodernes Geriatriezentrum!"

Wichtige Impulse für den Bezirk - kein Einspruch gegen Baumfällungen

Wien (SPW-K) - "Liesing bekommt ein topmodernes Geriatriezentrum
mit höchster Betreuungsqualität, der umliegende Park wird als Erholungsraum für BesucherInnen geöffnet und das Gesamtprojekt bringt für den Bezirk wichtige Impulse. Warum wollen die Bezirksgrünen dieses positive Projekt nur so vehement verhindern?" fragt sich Bezirksvorsteher-Stellvertreter Gerald Bischof. "Die heutigen Aussagen der Wiener Grünen zeugen davon, dass es ihnen gar nicht um das positive Ganze, sondern um kleinliche Streitereien geht: Hier wird versucht, sich auf Kosten von betreuungsbedürftigen Menschen politisch zu profilieren!"

Tatsache sei, dass alle Vorschriften und Fristen eingehalten wurden und es auch keinen Einspruch gegen die Baumfällung gegeben habe, betonte Bischof. "Nach den Bauarbeiten auf dem Gelände des Schlossparks werden 340 Bäume und in der Umgebung des neuen Wohn- und Pflegehauses zusätzlich 65 Bäume neu gepflanzt." Zudem seien Umpflanzungen der 19 wertvollsten Bäume vorgesehen. Der Liesinger Schlosspark werde nach Abschluss der Bauarbeiten tagsüber öffentlich zugänglich und ein neues Erholungszentrum für die Bewohnerinnen und Bewohner der Umgebung sein.

Das neue Geriatriezentrum wird über 12 Stationen mit zwischen 24 und 28 Betten, geteilt in 1-Bett und 2-Bett Zimmer verfügen. Pro Station werden zwei große Tagräume errichtet, darüber hinaus gibt es Stationsbäder mit Wellness-Funktion und Therapieeinrichtungen. Im Erdgeschoss werden ein Café, Friseur, Therapiezentrum, sowie ein großer Gemeinschaftsraum untergebracht. Das Haus wird nach neuesten medizinischen Erkenntnissen gestaltet und soll ganz bewusst eine Wohlfühltatmosphäre ausstrahlen.

"Liesing kann stolz auf eine derart wichtige Einrichtung im Bezirk sein", sagte Bischof. "Darüber hinaus ist das neue Wohn- und Pflegehaus Liesing Teil der Neubauoffensive der Stadt im Geriatriebereich - eine Entwicklung, die die Wiener Grünen immer befürwortet haben!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michaela Zlamal
SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Telefon 01/4000 81 930
Michaela.Zlamal@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003