FP-Lasar: Hauseinbrüche in Floridsdorf im Jänner um 175 Prozent gestiegen!

Wien braucht dringend mehr Polizisten auf der Straße

Wien, 05-02-2009 (fpd) - Die Einbrüche in Häuser im Bezirk Floridsdorf im Jänner 2009 seien zum Vergleichsmonat Jänner 2008 um unglaubliche 175 Prozent gestiegen. Die Alarmglocken könnten nun nicht mehr lauter läuten. Die Sicherheitspolitik in Wien sei längst unter jeder Kritik, trotzdem sei nichts davon zu bemerken, dass die Stadt-SPÖ endlich wirksam gegen diesen Missstand vorgehe. Die Menschen leben weiterhin in Angst, kritisiert heute der stellvertretende Obmann der FPÖ-Floridsdorf, GR David Lasar.

Da von Seiten der SPÖ für die Bürger bisher keine Hilfe zu erwarten war, haben sich die ansässigen Hausbesitzer in ihrer Verzweiflung für eine Eigeninitiative entschieden und bringen nun selbstständig Zettel an Lichtmasten an, auf denen über die vermehrt stattfindenden Einbrüche informiert wird, um noch nicht betroffene Anrainer zu warnen und um auf die vermehrte Kriminalität im Bezirk hinzuweisen. Dies könne aber nicht die Lösung sein! Die Wiener Stadtregierung, allen voran Bürgermeister Häupl, sei jetzt aufgerufen, mit allen Mitteln gegen das bestehende Sicherheitsmanko vorzugehen. Ein unbedingt notwendiger Schritt sei hierbei, für mehr Polizisten auf der Straße zu sorgen. Häupl habe es aber bisher verabsäumt, endlich in dieser Causa mit dem Bund in Verbindung zu treten. Nun seien wieder einmal die Bürger die Leidtragenden. Wien braucht 1500 Exekutivbeamte mehr, um die ausufernde Kriminalität in der Stadt zumindest halbwegs in den Griff zu bekommen. Die rasante Steigerung der Hauseinbrüche in Floridsdorf seien Beweis genug. "Arbeiten Sie endlich für die Wienerinnen und Wiener und sorgen Sie für ihre Sicherheit. Das und nichts anderes ist Ihre Aufgabe, Herr Häupl!", fordert Lasar abschließend. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003