"Neue Kärntner Tageszeitung" - KOMMENTAR VON CLAUDIA GRABNER: Was soll ich tun?

Klagenfurt (OTS) - "Was soll ich tun?" Immanuel Kant hat Ethik an dieser einfachen, klassischen Frage festgemacht. Ihre Antworten beinhalten allgemeingültige Normen, Werte, sittliches Handeln. Die Moral. Letztlich - und sehr vereinfacht gesagt - die praktische Anleitung, die dem Menschen Hilfen für seine richtigen Entscheidungen liefert. Ethik - das Rüstzeug also, das menschliches Zusammenleben wertvoll macht. Mehr noch: Das es überhaupt funktionsfähig macht. Und damit wäre Ethik die Grundlage unseres Seins. Wäre - weil Ethik vielfach nicht über das, was wir gute Erziehung nennen, hinausgekommen ist. Wenn überhaupt.

Wenn nun - im Zuge der islamischen Religionsdebatte - das Unterrichtsfach Ethik zum Thema wird, kann uns das nur recht sein. Nicht, dass man sich Wunder erwartet oder die Umkehrung der Welt:
Doch einer Gesellschaft, die gerade daran geht, sich in Gier, Unmoral und Verantwortungslosigkeit selbst zu strangulieren, würde Ethik (und sei es nur das Nachdenken darüber) zumindest nicht schaden ...

Rückfragen & Kontakt:

Neue Kärntner Tageszeitung
Viktringer Ring 28
9020 Klagenfurt

Mag. Claudia Grabner
Tel.: 0463/5866-532
E-Mail: claudia.grabner@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001