Verkehrsstudie: Wien sicherstes Bundesland bei Kinderunfällen

Verkehrsstadtrat Schicker sieht Masterplan Verkehr bestätigt - auch Nutzung der öffentlichen Linien erhöht die Sicherheit

Wien (OTS) - In OTS0131 wurden die Werte fälschlicherweise in Prozent angegeben. Vielmehr muss es richtig heißen:

KORRIGIERTE FASSUNG

Laut jüngsten Berechnungen der Statistik Austria passieren in Wien die wenigsten tödlichen Verkehrsunfälle mit Kindern. Mit einem Wert von 0,25 tödlichen Unfällen pro 100.000 Kinder unter 14 Jahren führt die Bundeshauptstadt damit die Liste der Bundesländer in Sachen Kindersicherheit im Verkehr an. Verkehrsstadtrat Rudi Schicker zeigte sich am Mittwoch über Wiens Top-Position in der VCÖ - Statistik erfreut: "Diese Zahlen sind ein eindeutiger Beleg dafür, dass wir mit unseren Maßnahmen im Rahmen des Masterplan Verkehr richtig liegen. Ich denke dabei vor allem an den Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel, an die Entschärfung von Unfallschwerpunkten, aber auch an die Verbesserung der Schulwegsicherheit, beispielsweise durch die Aktion "Schulwegpläne für Wiener Volksschulen". Diese Maßnahmen haben direkte Auswirkungen auf die Kindersicherheit des Wiener Straßenverkehrs. Getreu unserem Leitbild "Vision Zero" bleiben wir aber dabei: jedes Todesopfer im Straßenverkehr ist eines zuviel."

Laut Auskunft des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) wird das erfreuliche Ergebnis für Wien auch damit erklärt, dass hier der öffentliche Verkehr entsprechend stark genutzt wird und dadurch die Sicherheit steigt. Nach Wien folgt Tirol mit einem Wert von 0,83 tödlich verunglückten Kindern, den dritten Platz nimmt Kärnten mit 1,39 ein. Im Burgenland gab es mit einem Wert von 2,99 pro 100.000 Kinder die meisten tödlichen Unfälle. Zwischen 2004 und 2008 wurden österreichweit insgesamt 96 Kinder unter 14 Jahren bei Verkehrsunfällen tödlich verletzt. Die meisten tödlichen Unfälle passieren übrigens im Auto selbst.**** (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81082
Mobil: 0676 8118 81082
E-Mail: hc.heintschel@wien.gv.at

Mag. Martin Schipany
Mediensprecher StR. DI Rudolf Schicker
Telefon: 01 4000-81416
Mobil: 0676 8118 99009
E-Mail: martin.schipany.ms1@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007