Erber: Beschäftigung und Ausbildung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Landesförderung für Verein '0>Handicap' in der Höhe von rund 1 Million Euro

St. Pölten (NÖI) - "Wir in Niederösterreich sind näher dran, wenn es um die Anliegen und Sorgen der Menschen geht. Denn wir wissen:
Menschen mit besonderen Bedürfnissen brauchen unsere besondere Unterstützung. Aus diesem Grund wurde in der letzten Sitzung der niederösterreichischen Landesregierung eine Förderung für den Verein 0>Handicap von rund 1 Million Euro für das Jahr 2009 beschlossen", freut sich der VP-Sozialsprecher LAbg. Toni Erber.

"Der Verein '0>Handicap' wurde im Jahr 2001 zur Beschäftigung und Ausbildung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen gegründet. Die Förderung dient zur Unterstützung von Beschäftigungsprojekten. Dabei werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei öffentlichen Einrichtungen, Vereinen und Betrieben in der freien Wirtschaft beschäftigt. Ziel ist eine direkte Anstellung beim jeweiligen Dienstgeber zu erlangen. Eines dieser Projekte ist 'Qualifizierung für den NÖ Landesdienst'. Dabei werden die Teilnehmer an eine Landesdienststelle verliehen um sie direkt durch Training am Arbeitsplatz für den NÖ Landesdienst zu qualifizieren. Auch hier ist das Ziel, das die Teilnehmer anschließend an das Projekt durch das Land NÖ übernommen werden", informiert Erber.

"Im Rahmen von 0>Handicap wird Tag für Tag wertvolle Arbeit geleistet. Das Land Niederösterreich unterstützt diese Tätigkeit mit vollen Kräften", betont Erber.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag.(FH) Martin Brandl
Tel: 02742/9020 DW 141
Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002