Königsberger: In den Energieferien sind Präventivmaßnahmen gegen Dämmerungseinbrüche besonders wichtig

Besondere Vorsichträt die FPÖ angesichts vieler urlaubsbedingt leerstehender Häuser. Sicherheit kann nur durch Wiedereinführung der Grenzkontrollen sichergestellt werden

St. Pölten (OTS) - "In den kommenden Tagen ist aufgrund der Semesterferien wieder mit einem erhöhten Aufkommen an Dämmerungseinbrüchen zu rechnen!" fürchtet LAbg. FP Sicherheitssprecher Erich Königsberger. Er fordert die Exekutive daher auf, in den nächsten Tagen präventiv tätig zu sein und zusätzliche Streifenfahrten in Siedlungsgebieten durchzuführen. "Da ich selbst Polizist bin, weiß ich, dass oft schon die unvorhersehbare Anwesenheit von Streifenwagen eine große Abschreckung für potentielle Täter ist!". Dennoch können derartige Maßnahmen nur ein Teil eines Sicherheitskonzeptes für Österreichs Bürger sein. Eine unumgängliche Maßnahme ist für Königsberger die Aussetzung des Schengen Vertrages und die Wiedereinführung von Grenzkontrollen. "Bereits bei der EM haben wir ja gesehen, wie viele kriminelle Elemente erst gar nicht nach Österreich einreisen konnten!" schließt der FP Sicherheitssprecher.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag
Christian Hafenecker
Landespressereferent
christian.hafenecker@fpoe.at
Tel: 02742/9005-13443
Mobil: 0660/4344872
Fax: 02742/9005-13450

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0001