VP-Rumpold: BZÖ-Dörfler völlig überfordert

In seiner Presseaussendung bestätigt LH Dörfler: Er weiß nicht, was in den Akten steht.

Klagenfurt (OTS) - "Die heutige Regierungssitzung bestätigt einmal mehr, dass Dörfler völlig überfordert ist und dass er nicht weiß, was in den Akten steht", sagt VP-Landesparteisekretär Achill Rumpold.

Dörfler rede in seiner Presseaussendung von 2 Mio. Euro für die Kärntner Milch. "Insgesamt geht es um eine Förderung für die drei Kärntner Molkereien in Höhe von 11,8 Mio. Euro, die das BZÖ bereits zum zweiten Mal verhindert", weist Rumpold hin.

Das BZÖ inseriere zwar großmundig die Unterstützungen für die Kärntner Molkereien, aber Beschluss habe es bis dato jeden verhindert. "Auch vorige Woche in der Regierungssitzung hat sich der Finanzreferent lediglich beauftragen lassen, Verhandlungen mit dem Agrarreferenten zu führen. Es ist kein einziger Cent für die Molkereien beschlossen", erklärt Rumpold.
Dörfler und Dobernig sollen den Molkereien, ihren Mitarbeitern und den tausenden zuliefernden bäuerlichen Betrieben reinen Wein einschenken.
Die Regierungssitzung werde laut Rumpold erst dann fortgeführt, wenn sich das BZÖ wieder im Griff hat und LH Dörfler weiß, wie ein Vorsitz zu fühern ist. "Außerdem hat sich Dörfler beim Landesamtsdirektor zu entschuldigen für seine beleidigende Art", fordert Rumold. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0002