BZÖ-LPO Uwe Scheuch: BZÖ startet Aktion "Rettet den Benediktinermarkt"

Heutiges Zurückrudern Scheuchers reine Beruhigungspille vor der Wahl

Klagenfurt (OTS) - Der Kärntner BZÖ-Landesparteiobmann LHStv. Uwe Scheuch kündigte heute eine Unterschriftenaktion des BZÖ mit dem Titel "Rettet den Benediktinermarkt" an. "Der Benediktinermarkt in Klagenfurt ist einer der ältesten Märkte Österreichs und wichtiger Bestandteil der Kultur und Tradition und aus dem Stadtbild nicht wegzudenken. Es kann nicht sein, dass die ÖVP über die Bevölkerung drüberfahren will und ohne Zustimmung der Marktstandler ein Markthaus abgerissen und im Gegenzug fünfstöckiges Wohngebäude und eine Tiefgarage errichtet werden soll."

Das heutige Zurückrudern von ÖVP-Bürgermeister Scheucher sei lediglich eine Beruhigungspille vor der Wahl. "Nach der Wahl wird Scheucher wieder nichts mehr davon wissen wollen und seine Pläne gegen die Marktstandler und die Bevölkerung durchziehen. Die zu erwartenden Umsatzeinbrüche der Marktstandler und die Proteste der Marktbesucher sind ihm dann völlig egal", warnte Scheuch, der scharf kritisierte, dass die ÖVP die anderen Fraktionen im Stadtsenat falsch über dieses Projekt informiert habe.

"Wir werden gemeinsam mit dem BZÖ-Klagenfurt und Bürgermeisterkandidat Christian Scheider Unterschriften sammeln und auf einen Beschluss im Stadtsenat drängen, dass der Benediktinermarkt als wertvolles Kommunikationszentrum in dieser Form erhalten bleibt", betonte der Kärntner BZÖ-Obmann, der den Marktstandlern volle Unterstützung zusichert, abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0003