Steinkellner: Mobilität junger Menschen unterstützen

FPÖ beantragte Förderung für Erstbezug einer eigenen Wohnung

Linz, 3. Februar 2009 (OTS) - "Wenn junge Menschen erstmals einen eigenen Haushalt gründen wollen, stehen sie meist vor der Hürde aus geringem Einkommen und hohen Kosten für die neue Wohnung. Gerade in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten wird von jungen Arbeitnehmern mehr Mobilität verlangt. Da ist der Umzug an einen neuen Arbeitsort oft eine große finanzielle Belastung. Das Land Oberösterreich sollte deshalb auch alleinstehenden Personen, welche erstmals eine Wohnung einrichten, unterstützen", sagte heute FPÖ-Klubobmann Mag. Günther Steinkellner.

Nach Ansicht der FPÖ sollte diese Unterstützung 700 Euro betragen. Das ist knapp die Hälfte dessen, was Jungfamilien erhalten.
"Diese Förderungen für den erstmaligen Erwerb einer Eigentumswohnung, eines Eigenheims oder den Bezug der ersten eigenen Wohnung sollten grundsätzlich valorisiert werden, weil die Wohnungskosten schließlich auch jährlich steigen", betonte Steinkellner.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Oberösterreich Landtagsklub
Hannes Lackner
MobTel 0664 250 55 74

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPO0002