Kelag: Verdoppelung der Energieberatungen im Jahr 2008

Klagenfurt (OTS) - Die Kelag-Energieberatung steht im Mittelpunkt der Präsentation der Kelag auf der Häuslbauermesse, die am kommenden Wochenende in Klagenfurt stattfindet. Die Nachfrage nach Energieberatungen der Kelag-Energieberater hat sich im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt, auf insgesamt 4.200. In nahezu die Hälfte der Energieberatungen geht es um die Heizung, sie braucht rund die Hälfte des Energiebedarfes im Haushalt. In vielen Beratungsgesprächen stehen Fragen zu Neubauten, Sanierungen und Förderungen im Mittelpunkt, die Kelag-Energieberater haben im Jahr 2008 knapp 400 Energieausweise erstellt. Stark angestiegen ist auch die Zahl der allgemeinen Energieberatungen, die Kunden wollen beim Energieverbrauch sparen, ohne gleich investieren zu müssen.

Der Sprecher des Kelag-Vorstandes, Hermann Egger, nennt die Ursachen für diese Entwicklung: "Der vorübergehend extrem hohe Ölpreis und die Klimaschutzdiskussion lassen vielen Kunden umdenken. Außerdem macht unser Unternehmen verstärkt auf die Themen Energiesparen und Klimaschutz aufmerksam, zum Beispiel mit unserer Energie-für-Generationen-Tour." Jene Kunden, die heute vor Investitionsentscheidungen stehen, legen großen Wert auf einen möglichst sparsamen Energieeinsatz, betont Egger, weil sie Geld sparen wollen, aber auch, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Die Kelag hat auf den Bewusstseinswandel der Kunden rasch reagiert und die Mannschaft der Kelag-Energieberater verstärkt, sagt Egger. "Wir gehen davon aus, dass das Interesse an Energieberatungen weiter steigen wird. Unsere Energieberater analysieren ein Gebäude umfassend und schlagen konkrete Maßnahmen vor, von der Wärmedämmung bis zur Wahl der optimalen Heizung. In jedem zweiten Neubau in Kärnten wird bereits eine Wärmepumpen-Heizung eingebaut, die kostenlose Umweltwärme nutzt. Sowohl bei Neubauten als auch bei Sanierungen beobachten wir die Abkehr vom Heizöl und den Trend zu Heizungen auf Basis erneuerbarer Energie", erläutert Hermann Egger.

Rückfragen & Kontakt:

KELAG-Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft
Unternehmenskommunikation
Josef Stocker
T +43 (0)50 525-1285
F +43 (0)50 525-1607
M +43 (0)676 87801285
E presse@kelag.at
www.kelag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KEL0001