Verkehrsreferent Erich Haider: Vergleich Regioliner City-S-Bahn gemeinsam in Auftrag gegeben

Einigkeit über Gutachter und Fragenkatalog in Regierungssitzung

Linz (OTS) - Die heutige Sitzung der Oö. Landesregierung ergab
eine Einigung hinsichtlich der Vergleichsstudie für das wichtige Nahverkehrsprojekt Aigen-Schlägl bis Linz/Hauptbahnhof.

"Ich bin froh, dass wir uns heute in der Landesregierung einigen konnten. Gemeinsam haben wir beschlossen, dass ich als zuständiger Referent für den öffentlichen Verkehr in der Oö. Landesregierung mit Landeshauptmann-Stv. Franz Hiesl eine Vergleichsstudie
zwischen Regioliner und City-S-Bahn in Auftrag gebe. Gleichzeitig wurde ein umfangreicher Fragenkatalog vereinbart. Außerdem werden das Österreichische Inistitut für Raumplanung und 4 von Kollegen Hiesl genannte Verkehrsexperten diesen Vergleich erstellen. Das
Ergebnis der Untersuchungen wird bis 21. Juni 2009 vorliegen. Diese Einigung ist sehr wichtig für die PendlerInnen im Mühlviertel und im Zentralraum Linz, denn die sollen möglichst rasch eine moderne Bahnverbindung von Aigen-Schlägl bis zum Linzer Haupt-
bahnhof bekommen. Außerdem ist dieses Projekt auch für die Arbeitsplatzsicherheit in Oberösterreich von großer Bedeutung", zeigte sich LHStv. Dipl.-Ing. Erich Haider nach
der Regierungssitzung erfreut.

Nun stehe einem objektiven Vergleich der Projekte nichts mehr im Wege. Es gehe nun um rasche Ergebnisse, damit dieses wichtige Nahverkehrsprojekt für die Menschen auch umgehend realisiert werden könne, betonte Haider.

"Mit dieser Einigung ist auch sichergestellt, dass die Kompetenzlage in der Oö. Landesregierung gesichert bleibt", stellt Haider fest.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40003