Weinzinger zu SPÖ-Haider: "SPÖ- und ÖVP-Manager als Entscheidungsträger in Banken keine optimale Lösung"

"Habe bereits vor zwei Wochen klar gesagt, dass OeNB zu 100 % in Staatseigentum gestellt werden sollte"

Wien (OTS) - Zur jüngsten Forderung von SPÖ-Landesvorsitzendem Erich Haider, wonach die Nationalbank zu 100 Prozent in öffentliche Hand gehört, stellte heute der Landesparteiobmann der FPÖ Oberösterreich und FPÖ-Finanzsprecher, NAbg. Lutz Weinzinger fest:
"Ich habe bereits vor zwei Wochen angesichts der täglichen Horrormeldungen aus der Finanz- und Wirtschaftswelt klar gesagt, dass die OeNB zu 100 Prozent in Staatseigentum gestellt werden sollte, auch wenn ich kein Freund der Verstaatlichung bin. Ich möchte aber Genossen Haider daran erinnern, dass der jetzige Gouverneur der Nationalbank, Ewald Nowotny, klar der SPÖ zuzurechnen ist. Es wäre daher besser, wenn sich Erich Haider dafür stark macht, dass sein Parteifreund nicht den offenbar roten Usancen folgend mit einem 140.000 Euro teuren Dienstwagen durch die Gegend reist. Ich kann mir zudem nicht vorstellen, dass Novotny und seine Banker-Kollegen ihre Dienstreisen ins Ausland mit Linienflügen zurücklegen, der bequeme Privatjet der Bank - auf Kosten der Steuerzahler - muss es sein. Das ist in der derzeitigen Finanz- und Wirtschaftssituation mehr als überheblich, Sparsamkeit und sorgsamer Umgang mit Finanzen wären hier angebracht."

"Um den Finanzmarkt Österreich in dieser Krise zu schützen, gilt es eine schlagkräftige und effiziente Finanzmarktaufsicht aufzustellen", betonte Weinzinger. "Es darf auf keinen Fall zu einer Verlagerung der Agenden zur Nationalbank kommen - wo deren Vorstände mit rotem und schwarzem Parteibuch mit sündteuren Luxuskarossen herumfahren, ihre wichtigen Termine im Ausland im bequemen Lear-Jet wahrnehmen - wie es durch die Novelle des Bankwesengesetzes gekommen ist. Und die oberösterreichischen SPÖ-Abgeordneten haben hier brav mitgestimmt."

"SPÖ und ÖVP-Manager als Entscheidungsträger sind in Banken keine optimale Lösung!", so Weinzinger abschließend in Richtung Erich Haider.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0009