SPÖ Seiser: Dringlichkeitsantrag um Arbeitslosigkeit zu bekämpfen

BZÖ vergisst auf die Menschen - SPÖ erklärt Arbeitsplätze zum Thema Nummer eins

Klagenfurt (SP-KTN) - Die neuesten Zahlen bezüglich der Arbeitslosigkeit seien mit einem Anstieg im Jänner um 21,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat dramatisch, so der Klubobmann der SPÖ Kärnten, LAbg. Herwig Seiser. Am Rande einer Pressekonferenz kündigte er heute, Montag, einen entsprechenden Dringlichkeitsantrag der SPÖ in der morgigen Landtagssitzung an. "Offensichtlich vergisst das BZÖ, dass Politik für die Menschen arbeiten muss", so Seiser, mit Verweis auf die fehlende orange Aufmerksamkeit für die katastrophale Situation am Arbeitsmarkt, was schon deren mangelhaftes Wahlprogramm zu diesem wichtigen Thema zeige. Während das Wort Arbeitsplätze im BZÖ-Wahlprogramm nur ein einziges Mal aufscheine, werde für die SPÖ die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen auch nach der Wahl das Thema Nummer eins sein, so Seiser abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der SPÖ-Kärnten
10.-Oktober-Straße 28, 9020 Klagenfurt
Mobil: +43(0)664-830 45 55
Fax: +43(0)463-54 570

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002