"Bullen"-Premiere: Ruth Drexel und Ottfried Fischer im "Abenteuer Mallorca"

Keine Leiche am 3. Februar in ORF 1

Wien (OTS) - Ein furioses Comeback von "Bullen-Mama" Ruth Drexel erwartet das Fernsehpublikum, wenn die brandneue Episode "Abenteuer Mallorca" als Premiere am Dienstag, dem 3. Februar 2009, um 21.10 Uhr in ORF 1 zu sehen ist. Und diesmal steht Ottfried Fischer besonders schwere Ermittlungsarbeit bevor, wurde doch Mama Resi gemeinsam mit Rambolds Freundin Hasi auf der Sonneninsel gekidnappt. Gleichzeitig ist in Bad Tölz auch noch ein Mordanschlag aufzuklären. Doch eines darf schon verraten werden: "Abenteuer Mallorca" ist die erste Folge ohne Leiche.

Neben Ruth Drexel, Ottfried Fischer und Katharina Abt glänzen in weiteren Rollen Moritz Lindbergh als Staatsanwalt Lenz, Gerd Anthoff als Anton Rambold sowie Carin C. Tietze ("Der Winzerkönig") als Hasi. Regie führte Wolfgang F. Henschel, das Drehbuch stammt aus der Feder von Andreas Föhr und Thomas Letocha.

Ruth Drexel und Ottfried Fischer als TV-Traumpaar - das eben gar keines ist

"Wir haben sie alle vermisst, und die Zuschauer haben sie auch vermisst, und das ist auch gut so, weil Ruth ganz große Klasse ist und immer wesentlich zum Erfolg des 'Bullen' beigetragen hat", freut sich Ottfried Fischer, der zuletzt gemeinsam mit Ruth Drexel in der Episode "Krieg der Camper" vor der Kamera zu sehen war. Und auch Ruth Drexel ist froh über ihr Comeback: "Ich freue mich, wieder bei 'Der Bulle von Tölz' dabei zu sein und meine Rolle als Resi zu spielen. Ich habe alle, besonders den Otti, sehr vermisst." Warum die beiden auch für das Publikum ein unzertrennliches TV-Traumpaar sind? "Wahrscheinlich weil wir eben kein "Traumpaar" sind, aber die Zuschauer offensichtlich an real existierende Personen und Familien erinnern. So sehen sie uns mit milder Häme und sympathisierender Schadenfreude zu", so "Bullen"-Mama Ruth Drexel.

Mehr zum Inhalt: Resi (Ruth Drexel) - immer noch auf Mallorca -trifft zufällig Rambolds (Gerd Anthoff) Freundin Hasi (Carin C. Tietze), die auf der Insel für diesen ein Restaurantprojekt betreut. Die beiden Frauen werden auf einer einsamen Landstraße gekidnappt und in ein Versteck in den Bergen verschleppt. Die Entführer verlangen von Rambold eine Million Lösegeld. Benno (Ottfried Fischer) und Rambold beschließen, die Polizei nicht zu informieren und Nadine (Katharina Abt), die gerade auf Mallorca Urlaub macht, auf die Entführer anzusetzen. So werden die Ermittlungen in dem Entführungsfall von Benno in Tölz und von Nadine auf Mallorca betrieben. Als heiße Spur stellt sich ein ehemaliger Geschäftspartner von Rambold heraus, der auf Mallorca lebt und vor einiger Zeit auf mysteriöse Weise seine Frau verloren hat. Natürlich hatte Rambold den Mann damals übervorteilt, weshalb nun der Verdacht besteht, dass da noch eine Rechnung offen sein könnte. Der Showdown führt Nadine - per Handy und Satellitenbildern geleitet von Benno - in die Berge Mallorcas und am Ende zu einer dicken Überraschung.

Zur gleichen Zeit wird in Tölz der Abgeordnete Meidenbauer (Alexander Held) mit einer Schrotflinte angeschossen. Benno soll diesen angeblichen Mordversuch aufklären - und kann aus diesem Grund auch nicht selbst nach Mallorca. Meidenbauer vermutet zunächst einen Umweltaktivisten hinter dem Anschlag, da er sich in Berlin für den Bau einer Autobahn durch den Landkreis stark macht. Benno treibt Schmidt zur schnellen Aufklärung der Straftat an, weil er selbst endlich nach Mallorca fliegen will. Letztlich erweist sich, dass der Schuss auf Meidenbauer eher private Gründe hatte - die Benno aber trefflich mit politischen Anliegen zu verbinden weiß.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002