Oliver Wyman-Studie "CMT - State of the Industry 2009"

München (ots) - Einige Charts zum Thema liegen in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar - Zum zweiten Mal hat Oliver Wyman die internationale Studie "CMT -State of the Industry 2009" durchgeführt. Über einen Zeitraum von fünf Jahren wurde die Wertentwicklung der 450 weltweit größten börsennotierten Unternehmen in den Märkten für Telekommunikation, Medien und Technologie, kurz CMT, untersucht. Die Ergebnisse lauten: Die Medienbranche erleidet den größten Wertabfluss, Telekommunikationsanbieter aus Schwellenländern liegen vorn und die erfolgreichsten Technologieunternehmen erweitern ihre Geschäftsfelder. Die Medienbranche erlitt 2008 einen Wertverlust von 47 Prozent auf den Kapitalmärkten. Das ist ein stärkerer Rückgang als in den meisten anderen Branchen. Der Marktwert der Festnetz- und Mobilfunkunternehmen sank - international gesehen

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Pierre Deraëd
Leiter Corporate Communications
Oliver Wyman
Marstallstraße 11
80539 München
Tel.: 089.939 49 599
Fax: 089.939 49 515
pierre.deraed@oliverwyman.com
www.oliverwyman.com/de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0002