Kettenpflicht ab 3,5 Tonnen auf zahlreichen Straßen

Schneeverwehungen im ganzen Land möglich

St. Pölten (NLK) - Die Fahrbahnen der Bundes- und Landesstraßen sind heute, Montag, 2. Februar, großteils salznass. Auf höher gelegenen Abschnitten muss aufgrund von Schneeverwehungen vor allem im Alpenvorland abschnittsweise mit matschigen Fahrbahnen bzw. mit Schneefahrbahnen gerechnet werden. Die vergangenen Stunden haben dem Industrieviertel bis zu fünf, dem Weinviertel bis zu vier und dem Waldviertel bis zu einem Zentimeter Neuschnee beschert. Aufgrund starken Windes kann es heute im gesamten Landesgebiet zu Schneeverwehungen kommen. Im Raum Spitz, Ottenschlag, Gföhl, Horn, Geras und Eggenburg sind zudem Sichtbehinderungen durch Bodennebel möglich, wobei die Sichtweite zwischen 30 und 50 Metern liegt.

Wegen Baumbruchs ist derzeit die L 2200 zwischen Pottenbrunn und Ossarn gesperrt. Kettenpflicht besteht indes für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen auf der B 21 über den Rohrerberg, der B 217 von Ötzbach bis Elsenreith, der L 7078 von Maigen bis Purkersdorf, der L 7133 von Gut am Steg bis Maria Laach, der L 135 über das Preiner Gscheid, der L 175 ab Trattenbach bis zur Landesgrenze, der L 5217 zwischen Kirchberg an der Pielach und Lilienfeld, der L 5303 von Hürm bis Sattendorf und der L 83 von Marbach bis Münichreith. Die Kettenpflicht auf der B 21 über den Ochsattel wurde um 8.35 Uhr aufgehoben.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Straßenbetrieb, Telefon 02742/9005-60262.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001