ÖGB Steiermark betroffen über den Tod Franz Wegarts

Schachner: "Hatte immer das Gemeinwohl im Auge"

Wien (OTS) - "Mit Franz Wegart hat die Steiermark einen jener Politiker verloren, die unser Land nach dem Grauen des Zweiten Weltkriegs zu einer lebens- und liebenswerten Region im Herzen Europas gemacht haben", ist der steirische ÖGB-Vorsitzende Horst Schachner vom Tod Franz Wegarts betroffen. "Franz Wegart hatte eine politische Streitkultur, die in der Sache hart, aber nie persönlich verletzend war und immer das Gemeinwohl im Auge hatte."

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (++43-1) 534 44/
Fax.: (++43-1) 533 52 93
http://www.oegb.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001