Khol: Seniorenbund trauert um Landesobmann Franz Wegart

"Mann der ersten Stunde" im 91. Lebensjahr verstorben

Wien (OTS) - "Heute Nacht hat uns ein großer Österreicher für immer verlassen", sind die ersten Worte von Dr. Andreas Khol, Bundesobmann des Österreichischen Seniorenbundes, zum Ableben von Franz Wegart. Wegart war bis zuletzt Landesobmann des Steirischen Seniorenbundes.

"Wegart war ein großer Kämpfer und ein guter Mensch. Seine Kraft schöpfte er aus seinem tiefen Glauben, sein Auftrag war die Arbeit für die Menschen", beschreibt Khol den langjährigen Weggefährten.

Wegart war von 1988 bis 1992 Bundesobmann des Österreichischen Seniorenbundes. "Er war damit als zweiter Bundesobmann in der Geschichte des Seniorenbundes jener Mann, der die Entwicklung des Seniorenbundes zu seiner heutigen Größe einleitete", so der heutige Seniorenbund-Obmann weiter. Danach war Wegart bis zum heutigen Tage Landesobmann des Steirischen Seniorenbundes.

"Ich bin froh, Wegart noch diese Woche gesprochen zu haben und einen gefassten, tief gläubigen Mann vorgefunden zu haben", erzählt Khol von der letzten Begegnung mit "dem Präsidenten".

"Der Österreichische Seniorenbund verliert einen der großen Kämpfer für die Anliegen der älteren Menschen in Österreich und trauert mit seiner Familie und all jenen, die diesen aufrechten Menschen gekannt und geschätzt haben", so Khol abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Susanne Kofler
Tel.:0650-581-78-82
skofler@seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001